Sie sind hier

17.06.2024
Arbeitspapier

Arbeits- und Orientierungshilfe für den Bereich der Amtsvormundschaft und -pflegschaft

Die BAG Landesjugendämter hat die "Arbeits- und Orientierungshilfe für den Bereich der Amtsvormundschaft und -pflegschaft" neu gefasst und veröffentlicht. In der Veranstaltung "Quo Vadis Vormundschaft vom 13. Juni 2024 gab es umfangreiche Erläuterungen und ergänzende Materialien zu der Orientierungshilfe.

Aus der Webseite der BAG Landesjugendämter vom 13. Juni 2024

Die BAG Landesjugendämter hat die "Arbeits- und Orientierungshilfe für den Bereich der Amtsvormundschaft und -pflegschaft" neu gefasst und veröffentlicht. Damit reagiert sie auf die Vormundschaftsreform, die Anfang des Jahres in Kraft getreten ist. Der Gesetzgeber hat darin besonders die Rechte von Kindern und Jugendlichen gestärkt, die Aufgaben, Rechte und Pflichten von Vormunden und Vormundinnen neu formuliert und die von anderen Bezugs- und Erziehungspersonen rund um Kinder und Jugendlichen im Sinne einer Verantwortungsgemeinschaft neu geregelt.

Die Arbeits- und Orientierungshilfe ist eine umfassende Unterstützung für alle im Bereich der Amtsvormundschaften und -pflegschaften tätigen Personen. Sie bietet eine Darstellung von fachlichen Standards sowie Anregungen und Impulse für die alltägliche Arbeit und für wiederkehrende Fragestellungen. Die Arbeits- und Orientierungshilfe wurde mit dem Ziel überarbeitet, sowohl neue als auch erfahrene Fachkräfte anzusprechen und richtet sich auch an die Leitungsebene der Jugendämter. [....]

Obwohl sich die Inhalte der Empfehlung hauptsächlich auf die Tätigkeiten des Jugendamtes im Bereich der Amtsvormundschaft und -pflegschaft beziehen, berücksichtigt sie auch alle anderen Vormundschaftsformen. Die BAG hat die Arbeitshilfe auch wegen der zum 01.01.2023 in Kraft getretenen großen Reform des Vormundschaftsrechts umfangreich erweitert, vor allem in Bezug auf die Entwicklung von Qualitätsstandards in der Amtsvormundschaft und –pflegschaft sowie um Aspekte des Kinderschutzes. Des Weiteren werden wichtige Themen wie Partizipation von Kindern und Jugendlichen, die Kontaktgestaltung, die Kooperation mit anderen Fachdiensten und Erziehungspersonen sowie Wechsel und Ende der Vormundschaft/Pflegschaft behandelt.

Materialien

Auf der Website der BAG Landsjugendämter finden Sie Materialien zur Veranstaltung "Quo Vadis Vormundschaft" vom 13.06.2024, darunter

  • eine Präsentation der Arbeits- und Orientierungshilfe für den Bereich der Amtsvormundschaft und -pflegschaft
  • eine Erklärung zur Alltagssorge der Pflegeeltern aufgrund des § 1797 BGB

Gesetzliche Vorschrift für die Entscheidungsbefugnis der Pflegepersonen des Kindes ist § 1797 BGB. Darin heißt es:

§ 1797 BGB - Entscheidungsbefugnis der Pflegeperson (1) Lebt der Mündel für längere Zeit bei der Pflegeperson, ist diese berechtigt, in Angelegenheiten des täglichen Lebens zu entscheiden und den Vormund insoweit zu vertreten. § 1629 Absatz 1 Satz 4 gilt entsprechend. (2) Absatz 1 ist auf die Person gemäß § 1796 Absatz 3 entsprechend anzuwenden. (3) Der Vormund kann die Befugnisse nach den Absätzen 1 und 2 durch Erklärung gegenüber der Pflegeperson einschränken oder ausschließen, wenn dies zum Wohl des Mündels erforderlich ist. 

Das könnte Sie auch interessieren

Positionspapier

Empfehlungen zur Adoptionsvermittlung aktualisiert

Im Auftrag der Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesjugendämter BAG wurde Mitte 2022 die Empfehlungen zur Adoptionsvermittlung überarbeitet. Diese Empfehlungen sind als eine echte Praxishilfe konzipiert und sollen die die Fachkräfte bei ihrer Arbeit konstruktiv unterstützen. In allen zentralen Fragen beziehen die Empfehlungen Position und vertreten fachliche Haltungen.
Empfehlung

von:

Qualitätsmaßstäbe und Gelingensfaktoren für die Hilfeplanung gemäß § 36 SGB VIII

Im August 2023 hat die BAG Landesjugendämter eine zweite, vollständig überarbeitete Stellungnahme zur Hilfeplanung veröffentlicht.
Stellungnahme

von:

Weiterentwicklung von Strukturen, Verfahren und pädagogischen Prozessen in der Pflegekinderhilfe

Mit den vorliegenden Empfehlungen zur Weiterentwicklung der Pflegekinderhilfe will die Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesjugendämter einen entscheidenden Beitrag zur Entwicklung bundesweit vergleichbarer qualitativer Standards in der Pflegekinderhilfe leisten.
Empfehlung

von:

Empfehlung zur Umsetzung des Verfahrenslotsen

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesjugendämter hat in ihrer Arbeitstagung vom 23. bis 25. November 2022 Empfehlungen zur Umsetzung des Verfahrenslotsen nach § 10b SGB VIII erarbeitet und veröffentlicht.
Empfehlung

von:

Aktualisierung der Empfehlungen zur Kostenheranziehung

Die Gemeinsame Empfehlungen zur Kostenbeteiligung nach dem SGB VIII Heranziehung zu den Kosten nach §§ 91 ff. SGB VIII der Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesjugendämter wurde aktualisiert, der neuen Rechtslage ab Januar 2023 angepasst und im April als fünfte neu bearbeitete Fassung veröffentlicht.
Empfehlung

von:

Gemeinsame Empfehlungen zur Kostenbeteiligung nach dem SGB VIII

Ende April 2021 hat die Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesjugendämter eine Empfehlung zu der Heranziehung zu den Kosten nach §§ 91 ff. SGB VIII veröffentlicht. Die BAG wollte damit die sich im Einzelnen teilweise unterscheidenden Empfehlungen bzw. Richtlinien ablösen, so dass bundesweit eine einheitliche Arbeitsgrundlage für die Kostenheranziehung vorhanden ist.