Frage und Antwort

Fragen von Pflegeeltern zur Hilfeplanung

Hilfeplanung und der Hilfeplan sind auch für Pflegeeltern in ihrer Arbeit von entscheidender Bedeutung. Demzufolge erhalten wir immer wieder Fragen zu dieser Thematik, die wir hier teilweise zusammenfassen.
Hinweis

Hitzeschutz ist Kinderschutz!

Hinweis des BVKJ - Berufsverband für Kinder- und Jugendärzt*innen - zu Vorsichtsmaßnahmen bei Kindern und Jugendlichen.
Nachricht

Unabhängige Beratungsstelle für Kinder und Jugendliche aus Pflegefamilien und der stationären Jugendhilfe

Der AWO Landesverband Berlin e. V. richtet im Auftrag der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie eine unabhängige Anlauf- und Beratungsstelle für Kinder und Jugendliche aus den stationären Hilfen zur Erziehung und für Pflegekinder ein.
Politik

Gestaltung der inklusiven Kinder- und Jugendhilfe

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend BMFSFJ hat einen Bericht zum Beteiligungsprozess „Gemeinsam zum Ziel – Wir gestalten die Inklusive Kinder- und Jugendhilfe!" veröffentlicht. Die Ergebnisse des Beteiligungsprozesses ergeben ein klares Bekenntnis zu einer Inklusiven Kinder- und Jugendhilfe.
Empfehlung

von:

Inklusiver Kinderschutz

Mit dem Kinder- und Jugendstärkungsgesetz (KJSG) hat der Gesetzgeber Inklusion als Leitgedanken auch im Kinderschutz gestärkt. Mit den vorliegenden Empfehlungen möchte der Deutsche Verein praktische Orientierung für eine gelingende Gestaltung zur Weiterentwicklung eines inklusiven Kinderschutzes bieten.
Fachartikel

von:

Kein neuer Anfang ohne Abschied

"Ich bin hier nur zu Besuch. Ich geh wieder zurück"

Egal wie gut die Gründe sind, dem Kind eine neue Familie zu geben, bedeutet der Wechsel für das Kind doch in der Regel zunächst Verlust und Trauer. Die Kinder wissen nicht, dass Kinder in anderen Familien nicht geschlagen und angeschrien werden, dass es dort Erwachsene gibt, die sich um ihr leibliches Wohl sorgen und wollen, dass es ihnen gut geht. Wenn ein Kind neu in eine Pflege- oder Adoptivfamilie kommt, treffen Abschied und Neubeginn unvermittelt aufeinander.
Nachricht

Erhöhung des Pflegegeldes in Rheinland-Pfalz ab Oktober 2024

In einem Schreiben an die Jugendhilfeträger teilte das Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung Rheinland-Pfalz mit, dass die Erhöhung der Pauschalbeträge für die Kosten der Pflege und Erziehung bei Vollzeitpflege nach den aktuellen Empfehlungen des Deutschen Vereins zum 1. Oktober 2024 festgelegt wird.
Hinweis

Internationale Adoption - eine Aufgabe des Bundesamtes für Justiz

In der Zeitschrift für Kindschaft und Jugendhilfe 6/2024 gibt es den Fachaufsatz " Internationales Kindschaftsrecht - Aktuelle Entwicklungen bei den Aufgaben des Bundesamts für Justiz". Neben den Beschreibungen der anderen Aufgaben des BfJ gibt es in diesem Artikel auch eine umfassende Darstellung der Entwicklung der Auslandsadoptionen in den letzten Jahren.
Fachartikel

von:

Zusammenschlüsse der Pflege- und Adoptivfamilien

Im SGB VIII wird durch § 4a die Wichtigkeit der Zusammenschlüsse von Betroffenen im Rahmen der Selbsthilfe betont. Darüber hinaus wurde noch explizit für den Bereich der Pflegekinderhilfe gesetzlich festgelegt, dass Zusammenschlüsse in der Pflegekinderhilfe vom Jugendamt beraten, gefördert und unterstützt werden sollen.
Arbeitspapier

Umgangskontakte gestalten

Das Bundesforum Vormundschaft und Pflegschaft e.V. und das Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik e.V. haben gemeinsam eine Broschüre zu Umgangskontakten erarbeitet.
Bericht zur Veranstaltung

Familienersatz, Netzwerk oder politisches Sprachrohr?

Der Careleaver e.V. feierte sein 10-jähriges Jubiläum. Anlässlich des Vereinsjubiläums lud Careleaver e.V. vom 16. bis 19. Mai 2024 zum „Family & Friends“-Wochenende nach Frankfurt ein. Am 17. Mai war der große Jubiläumstag.
Projekt

Materialien zur Sexualaufklärung für Jugendliche und junge Erwachsene mit Lernschwierigkeiten

Im Rahmen eines Projektes der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und der Hochschule Luzern (HSLU) wurden Materialien zur Sexualaufklärung für Jugendliche und junge Erwachsene mit Lernschwierigkeiten erstellt.
Arbeitspapier

Verfahrenslotsen und Teilhabeberatung

AFET - Bundesverband für Erziehungshilfe hat ein weiteres Arbeitspapier zur inklusiven Jugendhilfe veröffentlicht: "Verfahrenslotsen und Teilhabeberatung (EUB) - Vergleichende Betrachtung und Kooperationsansätze".
Nachricht

Gründung des Bundesverband FASD

Anfang Juni 2024 wurde von Deligierten aus den Selbsthilfeorganisationen eine neue bundesweite Vertretungsstruktur für den Bereich FASD geschaffen.
Politik

Warnung vor Rotstift-Politik zu Lasten junger Menschen

In einem offenen Brief vom 18. Juni 2024 an Bundeskanzler, Vizekanzler und Finanzminister zum Haushalt 2025 warnen mehr als fünfzig Jugendhilfe- und Freiwilligendienstträger vor einer Rotstift-Politik der Bundesregierung zu Lasten junger Menschen.
Arbeitspapier

Arbeits- und Orientierungshilfe für den Bereich der Amtsvormundschaft und -pflegschaft

Die BAG Landesjugendämter hat die "Arbeits- und Orientierungshilfe für den Bereich der Amtsvormundschaft und -pflegschaft" neu gefasst und veröffentlicht. In der Veranstaltung "Quo Vadis Vormundschaft vom 13. Juni 2024 gab es umfangreiche Erläuterungen und ergänzende Materialien zu der Orientierungshilfe.
Geänderte Rechtslage

Geändertes Landesjugendhilfegesetz in Sachsen

Der Sächsische Landtag hat das »Dritte Gesetz zur Änderung des Landesjugendhilfegesetzes« verabschiedet. Mit diesem geänderten Landesjugendhilfegesetz wird die "inklusive Lösung" in der Kinder- und Jugendhilfe umgesetzt. Ziel ist, die Zuständigkeiten für Leistungen der Eingliederungshilfe an Kinder und Jugendliche mit Behinderungen stufenweise unter dem Dach der Kinder- und Jugendhilfe zusammenzuführen.
Nachricht

Elterngeldähnliche Leistungen für Pflegeeltern in Bremen

Bremen hat ein Modellprojekt zu elterngeldähnlichen Zahlungen für Pflegeeltern auf den Weg gebracht. Pflegeeltern in Bremen können ab August 2024 monatlich 850 Euro zusätzlich erhalten, wenn sie für die Aufnahme eines Kindes Elternzeit in Anspruch nehmen. Die Zahlung wird vergleichbar zum Elterngeld gewährt, um Verdienstausfälle zumindest teilweise auszugleichen.
Politik

Kindschaftsrecht-Reform: Regenbogen- und Patchworkfamilien ja – Pflegefamilien nein?

Die 'Allianz für Pflegekinder' fordert Nachbesserungen bei den Reformvorschlägen des Bundesministeriums für Justiz. Das Bundesministerium hat dazu das "Eckpunktepapier des für eine Reform des Kindschaftsrechts: Modernisierung von Sorgerecht, Umgangsrecht und Adoptionsrecht" vorgestellt.
Arbeitspapier

Intensivere Elternarbeit mit den Eltern der Pflegekinder

Das DIJuF hat ein Arbeitspapier mit 'Empfehlungen und Impulsen zur Umsetzung des § 37 Abs. 1 SGB VIII' erarbeitet um die Beratung und Unterstützung der Eltern zu verbessern, und intensivere Elternarbeit zu ermöglichen.
Hinweis

Neues Portal für berufliche Orientierung

BIBB- Bundesinstitut für Berufsbildung - startet das Portal für berufliche Orientierung zynd.de und möchte damit Selbstreflexion und Entscheidungsfähigkeit fördern. Das Portal ist ein Angebot für junge Menschen und pädagogische Fachkräfte.
Nachricht

Ehrenkarte für Pflegeeltern

Das Land Niedersachsen gibt Personen mit ehrenamtlichen Engagement die Gelegenheit, eine Ehrenkarte zu beantragen, mit der es zahlreiche Vergünstigungen im Lande gibt. Der Landkreis Holzminden hat nun die Möglichkeit geschaffen, dass eine solche Ehrenkarte von den Pflegeeltern beantragt werden kann und möchte mit dieser Ehrenamtskarte ein großes Dankeschön für das besondere Engagement der Pflegeeltern sagen
Hinweis

Zwischen Mama und Mutter

Im Literaturblog 'Rosinenpicker' des Goethe-Institutes wird das Buch "Ein Sohn von zwei Müttern" von Franz Dobler vorgestellt. Adoption ist für Dobler ein persönliches Lebensthema, denn Franz Dobler ist selbst als Adoptivkind aufgewachsen
Politik

Zukünfte junger Menschen nicht platzen lassen

Kinder- und Jugendhilfe braucht bedarfsgerechte Finanzierung

Die '#initiativeKJP', in der sind sieben bundeszentrale Verbände zusammengeschlossen sind, setzt sich für eine leistungsfähige Infrastruktur der Kinder- und Jugendhilfe ein. Die Initiative maht, dass der Fortbestand dieser Infrastruktur durch die aktuelle Haushaltssituation des Bundes in Gefahr ist.
Aus der Praxis

Pflegeeltern am Limit.

Bestürzung, Hilflosigkeit und Trauer sind nur einige der Gefühle, die Pflegeeltern nach einem unerwarteten Ende des Pflegeverhältnisses empfinden. Die Praxis zeigt immer wieder, dass sie mit diesen Gefühlen lange zu kämpfen haben und kaum Hilfe finden.
Arbeitspapier

Synopse der Prüfsteine zum inklusiven SGB VIII

Die Erziehungsfachverbände und die Fachverbände der Menschen mit Behinderung haben in einer Synopse Gemeinsamkeiten und Unterschiede sichtbar machen, um damit den Gesetzgebungsprozess im Rahmen ihrer Beteiligung mit beeinflussen zu können.
Hinweis

Fachkraft für Fetale Alkoholspektrumstörung (FASD)

Jedes vierte oder fünfte Pflegekind in Deutschland ist von FASD betroffen. Es ist daher unumgänglich, dass sich die Fachkräfte der Pflegekinderdienste, Vormünder und andere Beteiligte der Pflegekinderhilfe mit dieser Beeinträchtigung des Pflegekindes auseinandersetzen und Wissen und Erfahrung sammeln. In den letzten Jahren haben sich spezialisierte Initiativen und fachliche Institutionen um diese Vermittlung von Informationen bemüht. Es entstanden Webseiten, Literatur, Erfahrungsberichte, Filme. Einen besonderen Weg gehen FASD-Deutschland und FASD-Fachzentrum Sonnenhof mit ihrer Kooperativen Weiterbildung zur Fachkraft für FASD.
Gerichtsbeschluss

von:

vom: 
08.03.2024

Keine Kostenauferlegung auf Pflegeeltern in einem Kindeswohlgefährdungsverfahren

Der Beschluss des OLG Karlsruhe behandelt eine Beschwerdebefugnis von Pflegeeltern gegen eine erstinstanzliche Kostenentscheidung in einem Kindeswohlgefährdungsverfahren.
Politik

75 Jahre Grundgesetz – Keine Party ohne Kinderrechte!

Anlässlich der Feierlichkeiten zum 75-jährigen Bestehen des Grundgesetzes mahnt das Aktionsbündnis „Kinderrechte ins Grundgesetz“ Bundesregierung, Bundesrat und Bundestag an, jetzt die Gelegenheit zu nutzen und die Kinderrechte ins Grundgesetz aufzunehmen.
Hinweis

Aktionstag für Adoptiv- und Pflegefamilien

Dieser Tag für Adoptiv- und Pflegefamilien ist der zweite Tag der Wertschätzung, Information und Vernetzung „Gemeinsam für unsere Kinder“ vom PFAD-Bundesverband e.V. - diesmal unterstützt vom Erziehungsbüro Rheinland. Er findet statt am Samstag, 08.Juni 2024 im DJH City-Hostel Köln-Riehl | An der Schanz 14 | 50735 Köln. Lisa Paus (Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend) hat die Schirmherrschaft übernommen.
Politik

Jugend- und Familienministerkonferenz in Bremen

Familienministerkonferenz fordert Auszahlung von Elterngeld an Pflegeeltern

Am 23. und 24. Mai 2024 fand die Jugend- und Familienkonferenz der Länder in Bremen statt. Das Themenspektrum reichte von der Demokratieförderung über Special Olympics bis zu frühkindlicher Bildung für alle Kinder unabhängig von der sozialen Lage des Elternhauses. Im Katalog der zu besprechenden Themen war auch ein Elterngeldanspruch für Pflegeeltern zu finden. Zum Abschluss der Konferenz wurde die "Bremer Erklärung" verabschiedet.
Projekt

Neues Beratungsangebot für Pflegefamilien langfristig etablieren

Die Karl-Kübel-Stiftung initiiert und finanziert die Ausbildung von Fachkräften in der Pflegekinderhilfe, damit sie Pflegefamilien nach dem Beratungsansatz „Attachment and Biobehavioral Catch-up“ (ABC) unterstützen können. Der Ansatz fördert positive Bindungsstrukturen in Pflegefamilien mit Pflegekindern im Alter von sechs bis 24 Monaten. Ziel ist es, das ABC-Programm langfristig im deutschsprachigen Raum zu etablieren.
Hinweis

Besonderer Schutz für Kinder in der Sommerzeit

Wir haben einige Tipps für den Alltag an heißen Tagen, sowie für sommerliche Aktionen und Ferien zur Sicherheit und zum Schutz von Kindern zusammengetragen.
Nachricht

Förderpreis der Stiftung zum Wohl des Pflegekindes 2024

Förderpreis der „Stiftung zum Wohl des Pflegekindes 2024“ geht an die Brigitte-Reimann-Stadtbibliothek! Durch ihr außerordentliches Engagement holt Nicole Schutza den Förderpreis nach Hoyerswerda.
Tiefergehende Information

Aufsichtspflicht der Pflegeeltern

Die Aufsichtspflicht einem Pflegekind gegenüber gehört zu den Angelegenheiten des täglichen Lebens und ist daher von den Pflegeeltern auszuüben. Der Umfang der Aufsichtspflicht richtet sich nach Alter und Entwicklungsstand des Pflegekindes. Wenn Pflegeeltern die Aufsichtspflicht verletzten, sind sie für entstandene Schäden haftbar.
Hinweis

Große Erwartungen – und dann?

Die Bedarfe von Kindern und Familien drohen aus dem Blick zu geraten

Der Deutsche Verein e.V. mahnt zum Tag der Familie am 15. Mai 2024 in einer Pressemitteilung die Bedürfnisse von Familien und Kindern nicht zu vernachlässigen.
Arbeitspapier

Schulabsentismus wirksam begegnen

Das Arbeitspapier "Schulabsentismus wirksam begegnen - Präventive und intervenierende Maßnahmen für Fachkräfte aus Schule und Jugendhilfe" ist eine Handreichung für die Praxis. Schulabsentismus bedeutet: Schulaversion (Ablehnende Haltung gegenüber der Schule und dem Unterricht, Demotivation) - Schulschwänzen (immer häufigeres Fehlen im Unterricht) und Dropout/Schulabbruch (vollständiges Fernbleiben von der Schule).
Alltag mit Kindern

Reaktionen von Pflegekindern - Teil 2

Immer wieder erleben Pflegeeltern ein Verhalten ihres Pflegekindes, das sie überrascht und oft unverständlich für sie ist - bis ihnen klar wird (oder sie zumindest vermuten), dass das Kind seine Erfahrungen von früher auf heute überträgt. Wie gut könnten die Pflegeeltern ihr Pflegekind verstehen, wie hilfreich wäre es für eine angemessene Reaktion auf das kindliche Verhalten, wenn die Pflegeeltern über die Geschichte des Kindes doch noch mehr wüssten. Hier finden Sie einige weitere Beispiele von zuerst irritierendem Verhalten eines Pflegekindes.
Positionspapier

Logopädie in der Frühförderung

Der Deutsche Bundesverband für Logopädie - dbl - hat ein Positionspapier zur Frage der Logopädie im Rahmen der Frühförderung herausgegeben.
Tiefergehende Information

Pflege- und Adoptivfamilienverbände

Aktualisierte Liste der Verbände der Pflege- und Adoptivfamilien auf Bundes- und Landesebene. Bitte beachten Sie, dass nicht alle Bundesländer einen Landesverband haben.
Fachartikel

von:

Pflegefamilien und ihre Betreuung

vor 26 Jahren geschrieben und immer noch aktuell

Für den paten Ausgabe 1-1998 habe ich damals einen Artikel geschrieben mit dem Titel: 'Betreuungsvielfalt oder Betreuungschaos'. Er beschrieb die Veränderungen in den Strukturen der Jugendämter hin zu den Einrichtungen spezieller Pflegekinderdienste. Ich richtete in diesem Zusammenhang einen intensiven Blick auf die reale Lebenssituation von Pflegefamilie und Pflegekind und den Grundpfeilern angemessener Begleitung und Betreuung in diesem Bereich privaten Lebens und emotionaler Entwicklungen. Der Artikel ist viele Jahre alt - aber - ich hätte ihn auch gestern schreiben können.
Arbeitspapier

Rechte von jungen Menschen in und nach der Jugendhilfe

Welche Rechte haben junge Menschen, die in einer Pflegefamilie oder einer Einrichtung der Jugendhilfe aufwachsen? Und wo und wie könne sie diese Rechte einfordern? Der Careleaver e.V. nahm diese Fragen zum Anlass, noch einmal zu recherchieren, welche Rechte für junge Menschen in der Jugendhilfe besonders relevant sind.
Hinweis

Der Urlaub kommt schneller, als man denkt.

Der Berufsverband der Kinder und Jugendärzte BVKJ weist in einer Pressemitteilung auf die Notwendigkeiten von Impfungen für geplante Ferienreisen hin und rät dringend, bereit heute an Reiseimpfungen zu denken.